Geeignet zur Neutralisation alkalischer Rückstände aus dem Hauptreinigungsschritt bei der maschinellen Reinigung von chirurgischen Instrumenten, Anästhesiezubehör, Containern sowie anderen medizinischen Materialien.

Anwendung

Anwendungslösung: 0,1–0,5 %. Die Dosierung erfolgt über Dosierpumpen in den Instrumentenspülmaschinen. Nur für den professionellen Gebrauch.

  • Produkteigenschaften
  • sehr sparsames Konzentrat
  • materialschonend
  • neutralisiert alkalische Rückstände
  • Zusammensetzung
  • Zitronensäure
  • Haltbarkeit
  • 36 Monate
  • Applikationshilfen
  • Kanisterschlüssel
  • Gebinde
  • 5-L-Kanister

Hinweise

Die Gebrauchsanweisung und Aufbereitungsrichtlinien der Gerätehersteller sind zu beachten, insbesondere die Hinweise zu den vorbereitenden Maßnahmen zur Reinigung und Desinfektion, zum Spülen und Trocknen sowie zur Lagerung. Labomat KS darf nicht mit anderen Produkten gemischt werden. Vor Produktwechsel Dosiersystem inklusive Ansaugschläuche mit Wasser durchspülen. Die Aufbereitung muss entsprechend der RKI-Richtlinie und der Medizinproduktebetreiberverordnung mit geeigneten Verfahren durchgeführt werden. Bei der Neutralisation von Gegenständen und Teilen aus eloxiertem Aluminium sowie von verchromten und vernickelten Teilen darf Labomat KS nicht angewendet werden.

Weitere Informationen

Falls Sie Fragen zu dem Produkt haben oder weiterführende Informationen benötigen, steht Ihnen das DrDeppe-Team unter info@drdeppe.de oder telefonisch unter +492152/55650 zur Verfügung.

Die Empfehlungen zu unseren Produkten beruhen auf wissenschaftlichen Prüfungen und werden nach bestem Wissen gegeben. Weitergehende Empfehlungen z. B. hinsichtlich der Materialverträglichkeit sind nur gesondert möglich. Unsere Empfehlungen befreien unsere Kunden nicht von der eigenen Prüfung unserer Produkte auf ihre Eignung für die beabsichtigten Zwecke und Verfahren. Insoweit können wir keine Haftung übernehmen.

Service Downloads